Arbeitskreis Demokratie

Politisch interessierte und engagierte Schülerinnen und Schüler des Donau-Gymnasiums Kelheim der Stufen 8-12 entwickeln unter der Leitung der Verbindungslehrerin Michaela Mallmann in Zusammenarbeit mit Dr. Tobias Hammerl und Veronika Leikauf vom Stadtmuseum Abensberg das Planspiel zur Kommunalpolitik „Du entscheidest!“.

Politik und demokratische Entscheidungsprozesse sind für viele Menschen heute leider ein rotes Tuch. Sie verstehen nicht, wie Gesetze und Verordnungen entstehen, und sehen an politischen Kompromissen immer nur die schlechte Seite. Gegen diese Politikverdrossenheit will der „Arbeitskreis Demokratie“ kämpfen. Ihm gehören rund 20 Mitglieder der SMV (Schülermitverantwortung) und besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler des Donau-Gymnasiums an. Unter dem Motto „Mehr Zeit für Demokratie“ will man das Planspiel zuerst an der Schule selbst etablieren und dann schauen, was sich weiter ergibt.

Das Planspiel simuliert eine kommunale Stadtratssitzung. Die Teilnehmer schlüpfen dabei in die Rolle der Stadträte unterschiedlicher Fraktionen und versuchen durch Verhandlungsgeschick, Koalitionen und Kompromisse möglichst günstige Entschlüsse für sich zu erwirken, ohne dabei die Wähler aus den Augen zu verlieren. Ziel ist, politische Entscheidungsprozesse auf kommunaler Ebene transparenter und verständlicher zu machen.

Angedacht sind unterschiedliche Aktionen, u.a.:

  • Planung und Konzeption des Planspiels in mehreren Phasen
  • Präsentation der ersten Ergebnisse am Tag der offenen Tür
  • Besuch einer Stadtratssitzung
  • Interview mit dem Bürgermeisters zum Ablauf einer Sitzung
  • Besuch einer Ausschusssitzung und/oder Fraktionssitzung
  • Politischer Tag zur Etablierung des Planspiels „Du entscheidest!“ am Donau-Gymnasium
  • Vorstellung des Spiels für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte am SMV-Tag

Wer Interesse an dem Projekt, Fragen oder Anliegen dazu hat, kann sich gerne an die drei Schülersprecher Arda Köcer, Maria Schmidt und Marco Enders oder an die Verbindungslehrerin Michaela Mallmann wenden!

Der Arbeitskreis Demokratie mit M. Mallmann